Medien-Palette Hilfe-Center

CHIP: Willkürliche Zensur im Internet?

Das Internet ist längst nicht mehr ein gänzlich freies Medium. In den letzten Jahren hat es sich immer weiter zu einem von verschiedenen Konzernen geprägten Gebilde geformt. Firmen wie Google und Facebook, aber auch Microsoft oder Apple entschieden was wie im Internet erscheint bzw. sichtbar ist oder eben nicht. Dabei ist das Zensursystem der Großkonzerne oftmals eher willkürlich oder nach Maßstäben, die die eigene Vorherrschaft unterstützen.

Unklare Regeln, die von außen nicht klar einsehbar sind, führen dazu, dass Mitarbeiter von Google oder Facebook entscheiden, wo die Grenze der Anstößigkeit verläuft. Dabei liegen persönliche moralische Vorstellungen und Werte der jeweiligen Entscheidungsträger, Kulturkreise oder Gesetze einzelner Staaten zu Grunde. So kam es beispielsweise bei Facebook zur Zensur von einem Foto zwei sich küssender Männer oder dem Löschen des Titelbildes des Zeit Magazins auf dem ein nackter Mann abgebildet war.

Mit Analysetools in Form von Algorithmen sieben Google oder Facebook Bilder von nackten Menschen heraus, um sie zu überprüfen und gegebenenfalls zu zensieren. So können Bilder, die strafwürdiges Material zeigen, aufgespürt werden. Sicher ein Vorteil dieser Tools. Doch wo fängt die willkürliche Zensur an, die freie Meinungsäußerung beschneidet? Der ausführliche Artikel in der Zeitschrift CHIP zeigt eine Reihe an Beispielen auf und beschäftigt sich kritisch mit der Webzensur.

Weitere Themen in der Februar Ausgabe der CHIP sind die Tests zum neuen Software Paket "Office 2013" sowie verschiedener E-Book-Reader. Darüber hinaus beschäftigt sich das Magazin unter anderem mit dem Vergleich des Betriebssystems Windows 7 mit seinem Nachfolger Windows 8.

Konnten wir Sie für den Inhalt der Zeitschrift CHIP begeistern? Im Lesezirkel Die Medien-Palette bekommen Sie die CHIP und über 200 weitere Zeitschriften direkt zu Ihnen nach Hause geliefert und sparen dabei noch erheblich gegenüber dem Kioskpreis. Stellen Sie sich direkt online auf unserer Seite Ihre persönliche Zeitschriften-Auswahl zusammen. Gerne können Sie dabei auch Probehefte anfordern. Sie erhalten schon bald von uns die erste Ausgabe Ihrer persönlichen Lesezirkel-Lesemappe. Das Lesezirkel-Prinzip ist einfach erklärt: Durch die Mehrfachvermietung können wir Ihnen die Zeitschriften deutlich unter dem Preis des freien Verkaufs anbieten. Egal ob Privathaushalt oder gewerblicher Betrieb, beim Lesezirkel ist für jeden etwas dabei.

Testen Sie uns für 4 Wochen ganz unverbindlich und genießen Sie die Vorteile des Lesezirkels: günstige Zeitschriften, kostenlose Lieferung und Wiedermitnahme der gelesenen Zeitschriften! Bestellen Sie direkt online Ihre individuelle Zeitschriften-Mappe.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
CHIP 1 DVD CHIP 1 DVD
ab 0,85 € *