Lesezirkel: Jetzt Zeitschriften wählen und Lesemappe online bestellen!
Zeitschriften-News
Feb
28

manager magazin: Skandal in der Führungsetage

Das manager magazin setzt sich in der aktuellen Ausgabe mit Sex- und Belästigungsskandalen in Chefetagen auseinander. Dabei geht es einer aus wirtschaftlicher Sicht entscheidenden Frage nach: cui bono?

Öffentliche Skandale von Führungspersönlichkeiten, die sich in der Schnittmenge von Sexualität und Normverstößen bewegen, gibt es seit Menschengedenken in unterschiedlichen Ausprägungen. Bereits zahlreiche römische Kaiser – allen voran Elagabal – fielen in der damaligen Öffentlichkeit durch ihr ausschweifendes und anstößiges sexuelles Gebaren auf. In der Gegenwart ist derlei Verhalten unter anderem mit Namen wie Silvio Berlusconi, Sebastian Edathy, Donald Trump oder auch Rainer Brüderle verknüpft, der in alkoholisiertem Zustand die Grenze von Charme zu Belästigung weit übertrat.

Auch wenn die Art der Fälle des heutigen Spitzenpersonals im Kern nichts Neues ist, erkennt das manager magazin hier jedoch Dynamiken, mit denen sich beispielsweise die altrömischen Machthaber nicht konfrontiert sahen: die Öffentlichkeit ist scheinbar wesentlich strenger im Umgang mit sexuell assoziiertem Fehlverhalten von Führungspersönlichkeiten; Fälle werden stärker geahndet und öffentlich sanktioniert, wodurch beispielsweise ein zuvor angesehener Manager augenblicklich zu Fall gebracht werden kann. Dementsprechend gibt es neben den Opfern und Strafverfolgungsbehörden eine als Nutznießer in Erscheinung tretende Gruppe: Die machtpolitische oder wirtschaftliche Konkurrenz. Das manager magazin betrachtet in der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe den öffentlichen Umgang mit sexuellen Normverstößen durch Führungspersonen und setzt sich mit deren Nutzen für Mitbewerber auseinander.

In weiteren Artikeln beleuchtet das Magazin unter anderem den möglichen Wandel Opels zu einem reinen Hersteller von Elektroautos, stellt den Digitalisierungsgrad der IG Metall auf den Prüfstand und porträtiert den Hoffnungsträger des Daimler-Konzerns Ola Käl­le­ni­us.

Lesen Sie das manager magazin, brand eins und viele weitere Wirtschaftsmagazine im Lesezirkel der Medien-Palette. Stellen Sie sich dazu als Privatperson oder Geschäftskunde aus den über 200 angebotenen Zeitschriften und Magazinen Ihre persönliche Lesemappe zusammen. Die ausgewählten Titel erhalten Sie per regelmäßiger Direktzustellung bequem nach Hause oder in Ihre Geschäftsräume geliefert. Und das Beste: Durch die Mehrfachvermietung der Zeitschriften sparen Sie deutlich gegenüber dem Kauf beim Kiosk.

Testen Sie uns für 4 Wochen ganz unverbindlich und genießen Sie die Vorteile des Lesezirkels: günstige Zeitschriften, kostenlose Lieferung und Wiedermitnahme der gelesenen Zeitschriften! Bestellen Sie direkt online Ihre individuelle Zeitschriften-Mappe.

Zurück

          Aus unserem Angebot:

Lesezirkel Zeitschrift AD
Lesezirkel Zeitschrift Glamour
Lesezirkel Zeitschrift GQ
Lesezirkel Zeitschrift myself
Lesezirkel Zeitschrift VOGUE

Kategorien