Lesezirkel: Jetzt Zeitschriften wählen und Lesemappe online bestellen!
Zeitschriften-News
Apr
15

Neon: Der Stellentwert der Arbeit

Arbeit nimmt in der Zeit zwischen Berufsausbildung und Rente an Werktagen im Durchschnitt etwa ein Drittel der Lebenszeit ein. Neon stellt in der aktuellen Ausgabe die Frage danach, ob dies verlorene Zeit ist und erforscht, was junge Menschen von Arbeit für ihr Leben erwarten.

Auch wenn das Lehrpersonal an Universitäten nicht selten über die Verschulung der Studiengänge und mangelnde Reife seiner Schützlinge nörgelt, werden junge Menschen in unserer Gegenwart offenbar wesentlich schneller erwachsen als dies noch vor 20 Jahren der Fall zu sein schien. Gründe dafür sind zahlreich – so hat beispielsweise die beinahe universelle Digitalisierung des Lebens ebenso ihren Einfluss wie der verkürzte Weg zum Abitur und durch das Studium. Der Beginn des viel zitierten Ernst des Lebens wird vorverlegt; nach einer kurzen akademischen Laufbahn folgt meist schnell der Berufseinstieg. Dementsprechend verbringen heutige junge Menschen in ihrem Leben mehr Zeit bei der Arbeit als noch die "Ich studiere eventuell bis Mitte 30 und gehe mit 63 in Rente"-Generation. Vor diesem Hintergrund scheint es ganz natürlich, dass bestehende Konzepte von Arbeit immer weiter aufgelöst und transformiert werden, dass die Ansprüche an Arbeit sich stetig verändern. Deutlich wird dies unter anderem am einstigen In-Begriff Work-Life-Balance, der gerade von seinem Nachfolger Work-Life-Blending überholt wird. Junge Menschen verfolgen immer weniger das Credo der einstigen Arbeiterklasse, das in etwa darauf hinauslief Beruf und Leben in zwei voneinander getrennte Bereiche zu unterscheiden. Neon setzt sich in seiner Titelgeschichte mit der gestalterischen Kraft dieses Wandels und unserem zukünftigen Verhältnis zu Arbeit auseinander.

Die aktuelle Ausgabe der Neon ist für das Magazin gleichzeitig ein Neustart: Einige Ressorts wurden durch Nachfolger mit angepasster Ausrichtung und geänderten Titeln ersetzt. Beispielsweise berichten Leser des Magazins in der Rubrik Tindergarten von skurrilen Date-Erlebnissen, während die vormalige Rubrik Sehen in Politik umbenannt wurde.

Lesen Sie Neon, Cicero und andere Magazine aus dem Bereich Kultur, Reisen, Wissen im vorteilhaften Lesezirkel der Medien-Palette. Wählen Sie aus den über 200 angebotenen Titeln Ihre Favoriten. Diese erhalten Sie per bequemer Direktzustellung regelmäßig nach Hause geliefert und sparen durch die Mehrfachvermietung bares Geld.

Testen Sie uns für 4 Wochen ganz unverbindlich und genießen Sie die Vorteile des Lesezirkels: günstige Zeitschriften, kostenlose Lieferung und Wiedermitnahme der gelesenen Zeitschriften! Bestellen Sie direkt online Ihre individuelle Zeitschriften-Mappe.

Zurück

          Aus unserem Angebot:

Lesezirkel Zeitschrift AD
Lesezirkel Zeitschrift Glamour
Lesezirkel Zeitschrift GQ
Lesezirkel Zeitschrift myself
Lesezirkel Zeitschrift VOGUE

Kategorien